Aktualisiert: Freitag, 5. August 2016 Kontakt | Impressum
Startseite
Ribbecker Sommernacht 2016
  Startseite-|-Tourismus-|-Veranstaltungen-|-Geschichte-|-Gedicht-|-Schloss Ribbeck-|-Ribbecker Sommernacht-|-Anreise-|-Kontakt   

Themen
Sponsoren
Service
Download:
Programm Ribbecker Sommernacht 2016

Infoflyer Dorf Ribbeck

Erinnerungen
Sommernacht 2014
Sommernacht 2012
Sommernacht 2010
Sommernacht 2009
Sommernacht 2008
Sommernacht 2007
Ribbecker Sommernacht 2016 (ausverkauft)

6.8.2016 - Beginn 20h


10 Jahre lang wurden schon Tage vor der Veranstaltung kilometerweise Kabel durch das kleine Dorf im Havelland gezogen. Mit hunderten Scheinwerfern wurden die vielen Künstler und ihre ungewöhnlichen Bühnen im Baum, auf dem Dach, dem Sumpf, Keller, Boot oder wo auch immer ins perfekte Licht gesetzt und oft akustisch verstärkt präsentiert.

Am 6. August 2016 bleiben -während wir alle immer größere Stücke unseres Alltags mit dem Smartphone verwalten- die Kabel und Scheinwerfer im Lager. Diese Ausgangslage konfrontiert Künstler und Besucher mit dem unmittelbarsten Kunsterlebnis, der ursprünglichen Vermittlung von Mensch zu Mensch. Die Veranstalter holen dazu bewusst starke und erfahrene Künstlerpersönlichkeiten, die es wagen, sich zunächst dem Ort und dann dem Publikum anzuvertrauen. Am kommenden Samstag stehen Musiker, Tänzer, Akrobaten und Sprachkünstler an vorwiegend neuen Spielorten im Dorf und haben ihren Auftritt ausschließlich für diesen Abend an diesem Ort konzipiert.

In der Alten Gutsbrennerei Friedrich-Carl von Ribbecks gibt es im Saal Klavier à la carte mit Birgit Streicher, im Keller servieren Sophia Bicking (Vocals) und Alma Neumann (Kontrabass) jungen Leipziger Jazz, während die Tänzerinnen Britta Schönbrunn und Tina Mainz in einer langen Performance den Birnenhain hinter dem Gebäude bewegen. Bewegen soll sich kurz darauf auch die Bühne der „Bardomaniacs“, einem virtuosen Jazz-Folk Trio und zwar gleich einige hundert Meter, was allerdings die Muskelkraft des gesammelten Publikums erfordern wird. Wer dann noch glaubt, dass ohne Strom und Benzin alles stillsteht, gibt sich ähnlichen Illusionen hin wie der Mime Gernot Frischling, der als Kartoffelkäfer noch auf eine harmonische Verständigung mit den Menschen hofft. Unter dem Kartoffelbunker hat er sich seine gefühlte Kathedrale eingerichtet und ist bereit, sie mit bis zu 40 Besuchern je Vorstellung zu teilen.

Eine wesentlich größere Kathedrale stellt die Ribbecker Gutsscheune dar: Um 1850 in Stampfbauweise ohne moderne Baumaschinen von Hand gebaut, konnte sie einst 10.000 Kubikmeter Ernte aufnehmen und versorgte damit das damals explosionsartig wachsende Berlin. Erstmals für die Ribbecker Sommernacht wird dieses gewaltige Denkmal als Festspielhaus im großen Finale beeindruckend bespielt. Mit dabei sind unter anderen Reimund Gross als Sprecher und Text-Monteur in schwindelnder Höhe, Maren Weinrebe und Dominik Gaus mit ihren Trompeten, Bardo Henning am Akkordeon und – mit spektakulärer Seilartistik- Mikhail Stepanov an den Strapaten.

Mit der Ribbecker Sommernacht am kommenden Samstag zeigt der Ribbecker Kulturverein, wie frei er sich die Kunst in Brandenburg vorstellt und welcher Beitrag dazu in Ribbeck geleistet werden kann. Die Gutsscheune soll dabei zum stetigen Spielort, zum Festspielhaus all jener Initiativen werden, die Ausdruckswege abseits der eingefahrenen Wege begehen. Einstweilen ist der beeindruckende Raum durch eine Notsicherung von den Schäden eines Teileinsturzes befreit- der Eigentümer investierte mit Unterstützung von Land, Kreis und Deutscher Stiftung Denkmalschutz. Im kommenden Jahr möchte dann der Verein den Umbau zu einem gleichzeitig rohen wie anspruchsvollen Festspielhaus stemmen und startet mit der Ribbecker Sommernacht in die Genehmigungsphase und das Einwerben zusätzlicher Mittel durch eine Crowdfunding-Kampagne. Einige Spendenzusagen liegen schon vor, es muss jedoch weiter um Eigenmittel geworben werden, um die avisierten Fördermittel nutzen zu können. Was schließlich herauskommt, könnte ein weiterer Spross jener segenspendenden Hand sein, der Theodor Fontane einst mit seinem berühmten Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ ein fulminantes Denkmal setzte: Ein Ort für freie Kunst, die nicht kommerziell sein muss.

Wer die Ribbecker Wunder ganz hautnah und unverstärkt erleben möchte, sollte sich vielleicht am nächsten Samstag abend in Ribbeck ein medial unverfälschtes Erlebnis gönnen.

Ribbecker Sommernacht am 6.8.2016

Beginn 20.00 h

Gebäudeführung Gutsscheune 19.30h

Crowdfunding Festspielhaus: www.startnext.de/kulturscheune

Mit freundlicher Unterstützung von

Rückblick

Video zur letzten Ribbecker Sommernacht 2014

Video zur letzten Ribbecker Sommernacht 2012

Video zur letzten Ribbecker Sommernacht 2010

Video zur letzten Ribbecker Sommernacht 2009

Die letzte Ribbecker Sommernacht fand am Samstag, den 9.August 2014 statt. Das Grundthema "Freiheit, fliegen, Luft" wurde wie in den Vorjahren von zahlreichen Künstler jeweils eigenwillig interpretiert. Hier wurde mitten im Feld ein Feuerwehrauto zum Stummfilkino mit Livebegleitung, hier wurde auf Dächern getanzt oder frei nach Fontane lamentiert. Was bedeutet wohl die Freiheit für die Kunst auf dem Lande?

Etwa 700 Gäste wagten mit uns das nächste Experiment mit gewagten Darbietungen an neu entdeckten Orten rings um den idyllischen Ribbecker Dorfkern.

Programm/ Künstlerinfos Sommernacht 2014
Programmdetails als pdf-Broschüre

Mit freundlicher Unterstützung von

Erinnerungen - Ribbecker Sommernacht 2012

Ribbecker Sommernacht 2012

In Gärten irren

Die 6. Ribbecker Sommernacht unter dem Titel "In Gärten irren"war wieder ein Experiment : Gewohnte Schauplätze wurden neu inszeniert, neue Wege führten zu unerwarteten Zielen, Innen und Außen vermischte sich, vermeintliche Sackgassen entpuppten sich als eigentliche Ziele. Die atmosphärische Veranstaltung mit vielen kleinen Bühnen rund um Schloss, Kirche und Birnbaum führte die Besucher auf verschlungenen Pfaden. Am Ende zeigte sich: Der Weg war dasZiel und alle fanden wieder glücklich nach Hause.

Video Sommernacht 2012 auf Youtube ansehen...
Video Sommernacht 2010 ansehen...
Video Sommernacht 2009 ansehen...

...

Fotogalerie Ribbecker Sommernacht 2010 Video auf Youtube

Mit freundlicher Unterstützung
Index.html

 Kulturverein Ribbeck e.V.   |   seitenanfang   |   © 2016